Jin Shin Jyutsu

(sprich: Dschin Schin Dschutsu)

Beitragsseiten

Jin Shin Jyutsu und Meditation
Teilnehmerbericht, Zen-Retreat JSJ, April 2009

Die Wurzeln dieser alten Heilkunst liegen mehrere tausend Jahre zurück. In den ursprünglichen Heiltraditionen wurde kein Unterschied zwischen Körper, Geist und Seele gemacht. Die Methoden waren auf körperliche, emotionale und spirituelle Ganzheit ausgerichtet.

Dieses Wissen liegt in uns!
Seit Jahrtausenden haben alte Völker das Bewusstsein genutzt, dass in uns eine angeborene Fähigkeit liegt, uns körperlich, geistig und seelisch zu harmonisieren und zu entwickeln. Dieses Bewusstsein ist im Laufe der Zeit fast verloren gegangen.
Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts machte uns der japanische Meister Jiro Murai dieses Wissen wieder zugänglich und nannte es: JIN SHIN JYUTSU.
Er wollte diese Kunst der ganzen Welt verfügbar machen, schulte Mary Burmeister 12 Jahre lang und gab ihr das Wissen als Geschenk mit nach Amerika.

JSJ ist die Kunst des Schöpfers durch den mitfühlenden Menschen
JIN bedeutet höchste Tugend, welche man als Mensch verkörpern soll und die das Wesen des Menschseins ausmacht
SHIN hat verschiedene Bedeutungen und kann mit „wunderbares Wirken“ übersetzt werden, welches wir mit unserem Denken und Wissen gar nicht erfassen können
JIUTSU heißt Pfad und meint Kunst oder Methode

Die Grundlage des JSJ ist die Selbsthilfe und somit ist JSJ eine lebenslange Reise zu sich SELBST!
Es harmonisiert unsere Lebensenergie und löst Blockaden in unserem Körper. Jeder von uns besitzt diese einfachen Instrumente, die zur Wiederherstellung eines harmonischen Gleichgewichts benötigt werden: ATEM und HÄNDE

JSJ ist einfach, unauffällig und kann überall angewendet werden: Im überfüllten Bus oder in einer Besprechung. Wir halten einfach einen oder mehrere Finger!

In Fumonji lehren und lernen wir immer aufs Neue die Selbsthilfe und erkennen, wie wunderbar uns der Schöpfer einfach alles in die Hände gelegt hat.
Wir praktizieren JSJ mit Meditation, wie im nachfolgenden Artikel beschrieben wird. Wir alle sind immer wieder tief berührt, welche Wirkung die Stille beim Strömen offenbart.