Komusô-Zen-Shakuhachi-Kurs

Renkei Hashimoto unterrichtet traditionelle, seit dem 14. Jahrhundert überlieferte religiöse Musik der Komusô (Mönche der Leere). Diese widmeten sich ausschließlich dem Spiel der Zen-Shakuhachi. Es handelt sich hierbei um Meditationsmusik, die zum richtigen Ein- und Ausatmen führt.

Itchôken-Shakuhachi

In Hakata, eine Stadt des Kyushu, der Südinsel Japans, gibt es den Komusô-Zen-Shakuhachi-Tempel Itchôken.
Im Itchôken-Tempel praktizieren Shakuhachi-Mönche unter Beibehaltung der alten Tradition.
Die Übungsstücke der Komusô Zen-Shakuhachi sind ursprünglich und die Zen-Shakuhachi wird möglichst naturbelassen gebaut (sie ist einteilig und wird innen nur wenig behandelt). Ihre Natürlichkeit fragt uns nach dem Weg des Atmens.
Die Spielweise der Stücke und die Atemweise des Shakuhachi-Tempels Itchôken lehren uns, dass wir mit der Zen-Shakuhachi hier und jetzt mit ganzem Leib und Herz existieren.

Renkei Hashimoto

Renkei Hashimoto übte Itchôken Komusô-Zen-Shakuhachi bei Meister Ikkei N. Hanada. 2008 erhielt sie den Meistertitel vom Komusô-Shakuhachi-Tempel Itchôken und folgt seitdem der Tradition ihres Lehrers. Derzeit gibt sie Konzerte und bietet Shakuhachi-Unterricht in München, Augsburg, Nürnberg und Beuerberg an.

Der Shakuhachi-Unterricht (Einzel- und zeitweise auch Gruppenunterricht)

A. Grundlagen des Shakuhachi-Spielens für die, die Shakuhachi kennenlernen wollen (Leih-Shakuhachi vorhanden)

B. Itchôken überlieferte Stücke

  1. Für Anfänger: *
    • Hifumi Hachigaeshi
  2. Für Fortgeschrittene kann eines der folgenden Stücke gewählt werden: *
    • Kyushu Reibo
    • Aji
    • Chikuzen Sashi

C. Theorie und Praxis mit Renkei Hashimoto

* Anmeldungen bitte per E-Mail und, wenn eigene Shakuhachi mitgebracht wird, bitte deren Länge und bei Fortgeschrittenen das gewählte Übungsstück mitteilen.

Tagesplan Komusô-Zen-Shakuhachi-Kurs

Hinweis: Die Tagespläne sind Richtlinien. Der aktuelle Tagesplan weicht in der Regel etwas ab und wird am Anfang des Kurses bekannt gegeben.

Donnerstag, Erster Abend

17:00Beginn des Kurses (Speisesaal)
17:30Abendessen *
19:00Suizen und Unterricht (Buddhahalle)
22:00Nachtruhe

Freitag

04:45Zazen / Kinhin (Zendo) – freiwillig
05:15Wecken
05:45Zazen (Zendo)
06:30Taiki – Energie- und Atemübung (Buddhahalle)
07:00Suizen (Buddhahalle)
07:40Frühstück (Speisesaal)
 Nach dem Frühstück Samu (achtsames Arbeiten)
09:30Unterricht
12:30Mittagessen
14:00Unterricht
18:00Abendessen *
19:30Zazen und Teisho – Vortrag vom Rôshi (Zendo)
20:30Shakuhachi Theorie und Praxis (Speisesaal)
22:00Nachtruhe

Samstag

 Bis 20:30 wie am Vortag
20:30Frage und Antwort mit Rôshi (Buddhahalle)
22:00Nachtruhe

Sonntag

 Bis 13:30 wie am Vortag
13:30Samu (Zimmerreinigung)
14:15Tee-Runde mit Rôshi
14:30Ende des Kurses

* Schweigen vom Abendessen bis zum Mittagessen des Folgetages