Leitung

Das Zen-Zentrum Eisenbuch besteht seit 1996.

Fumon Nakagawa Roshi bekam schon bei der ersten Begegnung mit dem alten Landgasthof  eine klare Vision, hier ein Zentrum aufzubauen, in dem sich der Buddhaweg als Heilungsweg verwirklichen sollte.

Das Zentrum wurde mit vielen Helfern in harter Arbeit schrittweise renoviert. Durch die schwierigen Bedingungen während der Aufbauzeit, drängte dieser Weg in Roshi immer mehr nach Verwirklichung.

Ab 2003 begann sich die Vision vom Heilsamen Leben unter der Mitwirkung von Myochi Ruth Wecker, zusammen mit der Klostergemeinschaft, nach und nach zu konkretisieren.

Heute ist die Vision von Fumon Nakagawa Roshi im Zen-Zentrum für Heilsames Leben lebendig erfahrbar. Ausführliche Informationen zu seinem Leben und Wirken  sind hier zu finden.
Myochi Ruth Wecker hat sich zum Ende 2015 aus der aktiven Leitung zurückgezogen und ist als Beirat weiterhin unterstützend für das Zentrum tätig.